.

Gesundheitsmanagement

Die Leitidee der „Gesundheitszirkel“ (Mitarbeiterrunden) ist die aktive Einbeziehung der MitarbeiterInnen als die wahren Experten zu möglichen Lösungen. Dies zeigt sich bereits bei einer präzisen Beschreibung der Ist-Situation, die oft schon die möglichen Lösungen in sich trägt.

In Kleingruppen und innerhalb  von kurz aufeinander folgenden Terminen werden nach Erfassung der Situation Schwerpunktthemen ausgewählt und im Sinne von lösungsorientiertem Vorgehen nach Umsetzungsmaßnahmen gesucht, geplant und in Absprache mit der Leitung beschlossen.

Bisherige erfolgreiche Projekte:

1991 "Zukunftswerkstatt"
Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung: Entwicklung und Umsetzung für die IKK Stuttgart, Laufzeit 6 Jahre - betreut wurden 80 Klein- und mittelständische Betriebe.

1997 "Impulswerkstatt"
Erweiterung des Projektes unter neuem Namen für die Landes-IKK BW Schulung ausgesuchter MitarbeiterInnen der 30 Kassen des Landes zur Moderation und Durchführung von Gesundheitszirkeln

2001 Nach bundesweit verpflichtender Übertragung der "Impulswerkstatt": Schulung der MitarbeiterInnen der einzelnen Bundesländer supervisorische Begleitung der Durchführung Einrichtung einer entsprechenden Hotline

2005 Schulung der Betriebsärzte BW im Auftrag des Regierungspräsidium Stuttgarts / Landesgesundheitsamt Ganzheitlicher Arbeits- und Gesundheitsschutz unter besonderer Berücksichtigung der psychischen Belastungen

2006-2009 zahlreiche Schulungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Finanzverwaltung Baden-Württemberg (OFD Karlsruhe) sowie des Landesbetriebes "Vermögen und Bau" im Rahmen des Gesundheitsmanagements in der Finanzverwaltung - ein Projekt des Finanzministeriums Baden-Württemberg zur Erlangung der Moderatorenkompetenz für die Durchführung von Gesundheitszirkeln an den jeweiligen Behörden vor Ort.

2010-2013 Gesundheitsmanagement in L-Banken